News
Immer aktuell

Klienten-Info

Con­nec­tion: close 

Klienten-Info — Aktuell

Vor­steu­er­ver­gü­tung für Drittlandsunternehmer

Kate­go­rien: Klienten-Info

Juni 2022 

Mit 30.6.2022 endet die Frist für die Rück­ver­gü­tung von in Dritt­län­dern (z.B. Schweiz, Türkei, Groß­bri­tan­ni­en) ent­rich­te­ten Vor­steu­er­be­trä­gen. Öster­rei­chi­sche Unter­neh­men, die davon betrof­fen sind, sollten daher recht­zei­tig einen ent­spre­chen­den Antrag stellen.

Die Frist gilt aber auch für aus­län­di­sche Unter­neh­mer mit Sitz außer­halb der EU. Diese können bis zum 30.6.2022 einen Antrag auf Rück­erstat­tung der öster­rei­chi­schen Vor­steu­ern für das Jahr 2021 stellen. Die Frist ist nicht ver­län­ger­bar! Zustän­dig für die Anträge ist das Finanz­amt Graz-Stadt (Antrag­stel­lung mit dem Formular U5 und bei erst­ma­li­ger Antrag­stel­lung Fra­ge­bo­gen Verf 18). Belege über die ent­rich­te­te Ein­fuhr­um­satz­steu­er und sämt­li­che Rech­nun­gen sind dem Antrag im Original beizulegen.

Nicht zu ver­wech­seln ist der Termin mit der Frist für die Vor­steu­er­ver­gü­tung inner­halb der EU, welche erst am 30. Sep­tem­ber 2022 endet. Anträge für dieses Ver­gü­tungs­ver­fah­ren müssen elek­tro­nisch via Finan­zOn­line ein­ge­bracht werden.

Bild: © Zerbor — AdobeStock